short stories...

21. Februar 2014

Bei Bine von "was eigenes" verfolge ich schon seit Anfang des Jahres mit Begeisterung die "short stories". Jeden Monat wird ein neues Thema festgelegt, worüber geschrieben werden kann. Neben dem ganzen "Fotos-gucken" soll mal wieder dazu angespornt werden mehr zu schreiben und zu lesen. Tolle Sache! Ich schreibe sehr gerne und vor allem sehr gerne mit Herz, weswegen ich jetzt im Februar unbedingt dabei sein wollte.


Das Thema ist "Freundschaft" und eigentlich möchte ich etwas Positives darüber schreiben...weil Freundschaft für mich auch einfach etwas Schönes ist. Man lacht, man vertraut, man erlebt, man streitet, man versöhnt sich, man hört zu und man redet. Freundschaft ist etwas ganz Besonderes und mit guten Freunden ist das Leben schöner, spannender, lustiger und ganz klar lebenswerter. Ich habe das Glück wirklich tolle Freunde zu haben und bin sehr dankbar für jeden Einzelnen!

Leider gibt es aber, wie bei fast allen Dingen im Leben, auch hier eine Kehrseite...und vor ein paar Jahren musste ich leider die Erfahrung machen, dass manche Menschen dem Wort "Freundschaft" eine ganz andere Bedeutung beimessen. 

Damals ist eine Freundschaft einfach so vorbei gegangen. Eine sehr gute Freundin, mit der ich lange all meine Ängste und Sorgen geteilt habe, mit der ich aber auch unendlich viel gelacht habe, war nicht mehr da. Die Freundschaft endete plötzlich und einfach so...ohne, dass ich genau wusste, was passiert war, ohne dass ich wusste warum eigentlich und ohne, dass ein klärendes Gespräch stattgefunden hat. Wie ein alter Putzlappen, der ausgedient hat, wurden alle gemeinsamen Erlebnisse und Erinnerungen einfach so in den Mülleimer geworfen. Und mit der Einsicht, dass ich schon lange viel mehr in diese Freundschaft investiert hatte als meine Freundin, blieb ich allein zurück. Das hat mich alles sehr verletzt und ich habe lange darüber nachdenken müssen.

Einige Zeit später kam es durch die Geburt meiner Tochter dazu, dass wir uns wieder getroffen haben und für eine kleine Weile hatte ich das Gefühl, dass es wieder so werden könnte wie früher. Es hat sich gut angefühlt über "die alten Zeiten" zu sprechen, zu lachen und in Erinnerungen zu schwelgen. 
Allerdings schwirrten immer dieselben Fragen in meinem Kopf herum: Möchte ich nochmal das Risiko eingehen, dass ich enttäuscht werde? Lohnt es sich das Risiko einzugehen? Eigentlich hat doch jeder eine zweite Chance verdient, oder? 

Mein Gefühl hat mir in diesem Fall allerdings gesagt, dass es besser ist loszulassen...so schwer das auch fällt. Aber ist es nicht wichtiger Zeit mit denen zu verbringen, die immer da waren und auch immer da sein werden? Bei denen wir nicht überlegen müssen, sondern uns einfach sicher fühlen?

Diesmal bin ich also die, die nicht bereit ist so viel Einsatz zu zeigen, dass es für eine Freundschaft reicht. Manche Dinge müssen vielleicht auch einfach nicht fortgesetzt werden. Und möglicherweise hat unsere Freundschaft schlicht ihr Ablaufdatum erreicht. 

Freundschaften sollte man deshalb gut pflegen! Kleine Löcher kann man meist ohne Probleme stopfen...aber selbst der beste Flickenteppich hat irgendwann einmal ausgedient und nutzt dann leider über kurz oder lang nur noch als Putzlappen...

Kommentare:

  1. wenn auch irgendwie traurig... aber denn noch sehr schön geschrieben. Genau so ist es mir auch ergangen, nur dass ich noch suf die Begnung "danach" warte und das schon seit 10 Jahren! Aber irgendwann hört es auf weh zu tun ;)

    Liebe Grüße Schlottchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Schlimm, dass man sowas mitmachen/erfahren muss...und, dass es Menschen gibt, denen Freundschaft so wenig bedeutet. Aber wie du schon sagst, irgendwann hört es auf weh zu tun und man sieht die Dinge dann auch in einem anderen Licht. Was soll's wahre Freunde bleiben, die anderen dürfen ruhig gehen! ;)

      Liebe Grüße!
      Janine

      Löschen
  2. Liebe Janine,
    das hat mich jetzt ein bisschen berührt. Natürlich war ich auch schon in der Situation - wer nicht. Und es hat verdammt weh getan. Aber man sollte sich nicht mit Trauer und Ärger an sie zurück erinnern. Einfach nur an die schöne Zeit, die man gemeinsam hatte. Wahre Freunde, die bleiben. Und das ist alles was zählt! Fühl Dich virtuell geknuddelt *schnief*
    GLG kriss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist süß von dir liebe Kriss. :) Vielen Dank dafür! Was einen nicht umhaut, macht einen stark...vielleicht ein plumper Satz, in dem aber doch ein wenig Wahrheit steckt...;)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Janine

      Löschen