Weihnachten, ein Häkelkurs und fünf gute Vorsätze für das neue Jahr!

5. Januar 2015


Ich wünsche euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr! Hoffentlich hattet ihr ein schönes Weihnachtsfest und seid gut ins neue Jahr gestartet. Ich freue mich riesig auf ein schönes und interessantes neues Bloggerjahr mit euch!

Ich habe nach zwei Wochen Blogurlaub ein bischen was zu erzählen...also schnappt euch eine Tasse Kaffee oder Tee und lehnt euch zurück, heute bin ich in Plapperlaune!  :)

Weihnachten ist ja nun schon fast zwei Wochen her aber ich möchte euch doch nochmal ein bischen in unser vergangenes Weihnachtsfest mitnehmen.



Dieses Mal war es das erste Mal, dass unsere kleine Rabaukin so richtig mitbekommen hat, was es heißt Weihnachten zu feiern. Schon Anfang Dezember, als sie die ersten Türchen bzw. Tütchen ihres Adventskalenders öffnen durfte, war sie ganz gespannt auf den 'Weihnamann' und hat uns mindestens dreimal am Tag erzählt, dass wenn sie das letzte Tütchen geöffnet hat, der 'Weihnamann' kommt...auch wenn sie da natürlich noch nicht wusste, was das alles bedeutet.

Weihnachten war für sie der helle Wahnsinn! Viele tolle Geschenke, Omas leckeres Essen, liebe Verwandte, die sich wirklich IMMER um sie gekümmert und Spaß mit ihr gemacht haben, lange wach bleiben und selbstverständlich auch die vielen leckeren Süßigkeiten, von denen es Weihnachten natürlich mehr gibt als den Rest des Jahres.



Für mich war Weihnachten sehr lehrreich. Ich habe endlich endlich das Häkeln erlernt...juhuu...


...und diesmal nicht autodidaktisch sondern ich habe ganz klassisch einen kleinen Häkelkurs bei der Oma meines Freundes genommen. Geplant war das allerdings nicht, das habe ich ganz allein meiner Schusseligkeit zu verdanken. Ich wollte nämlich eigentlich eine Mütze stricken aber da das Rundseil für meine Stricknadeln schön zu Hause im Körbchen schlummerte, habe ich mich spontan dazu entschlossen die Schwiegeroma um ein bischen Häkelnachhilfe zu bitten. 

...meine Mütze ist fast fertig und ich habe die letzten Tage schon angefangen Granny Squares zu häkeln...




...wie groß die Decke werden soll, weiß ich noch nicht. Das mache ich von meinem Durchhaltevermögen abhängig.

Insgesamt hatten wir also drei schöne Familientage, immer irgendwo anders, viel Essen, das ein oder andere Glas Wein und sind nach Weihnachten mit ein paar Kilos mehr und einem runden Bauch auch wieder glücklich heim gefahren. Zu Hause ist es halt doch am schönsten.

'Zwischen den Jahren' mussten wir nun die Rabaukin wieder auf Werkseinstellung zurückstellen...was gar nicht so einfach war, besonders weil wir uns auch noch dazu entschieden hatten unser Heim komplett auf den Kopf zu stellen und alle Zimmer aus- bzw. umzuräumen. Man hat ja sonst nichts zu tun. ;) 

Allerdings war das nun schon soo lange überfällig, dass wir es nicht noch länger hinauszögern wollten. Wir haben also nach den Weihnachtstagen viel Zeit mit Möbel schieben, auf- und abbauen sowie ausmisten verbracht. Nun hat das Töchterchen ein schönes großes Zimmer für sich und unser Arbeitszimmer und auch meine neue Nähecke sind nun schon fast fertig. Bei Gelegenheit zeige ich euch dann mal ein paar Fotos, wenn alles geschafft ist. Momentan herrscht hier in der einen oder anderen Ecke aber noch das Reinste ein wenig Chaos und das muss erstmal beseitigt werden.



Silvester haben wir klassisch mit Freunden und Raclette verbracht. Das Töchterchen hat sich wahnsinnig über das Feuerwerk um zwölf gefreut und ich habe mir dieses Jahr doch mal wieder ein paar gute Vorsätze gemacht. Eigentlich mag ich das ja eher nicht, weil ich mich ein paar Tage dran halte und sie dann doch wieder ganz schnell aus meinem Gedächtnis verschwinden.

Aber an sich ist es doch ganz schön den Jahreswechsel und die damit verbundene Euphorie mal dazu zu nutzen, um auf ein paar Kleinigkeiten mehr zu achten oder endlich ein paar längst überfällige Dinge in Angriff zu nehmen. 

Ich habe mir folgende Punkte vorgenommen:

1. Sport

Ich möchte dieses Jahr wieder regelmäßiger Sport machen. Wer mir auf Instagram folgt, hat ja schon das ein oder andere Mal mitbekommen, dass ich des öfteren Sport treibe. Ich bin zwar keine Sporty Spice aber ich brauche den Ausgleich zu meinem Schreibtisch-Alltag. Es geht mir also nicht darum Gewicht zu verlieren, sondern darum fitter zu werden und Rückenschmerzen vorzubeugen. Und da werde ich euch in Zukunft ein wenig dran teilhaben lassen.

2. Gelassenheit

In den letzten Wochen habe ich gemerkt, dass ich einige Dinge vielleicht doch etwas zu verbissen sehe. Sei es, wenn es ums Nähen geht, privat im Studium oder auch beim Bloggen. Der doofe Perfektionismus steht mir manchmal sehr im Weg. Ich achte gerne auf Kleinigkeiten und übersehe dann schon mal das insgesamt schöne große Ganze. Also, einfach mal wieder Fünfe gerade sein lassen!

3. Zeitmanagement

Oh je, das muss dringend überarbeitet werden. Aber so mit Kind und Hund und Studium und kleinem Job und Blog läuft da vieles manchmal nicht so, wie man es eigentlich geplant hatte. Im neuen Jahr möchte ich mich besser organisieren, so dass ich alles gut unter einen Hut bekomme und weniger Stress entsteht.

4. Mehr Lesen

Nicht, dass ich nicht schon genug lese...aber ich zähle jetzt einfach mal Thermodynamik oder Statik nicht dazu! ;) Erstens möchte ich wieder mehr Bücher lesen...Krimis, Dramas und vielleicht auch mal was ganz anderes. Dabei nehme ich mir keine Zahl vor. Ich möchte nicht, dass ich mich zum lesen 'gezwungen' fühle, nur weil ich mir mal vorgenommen 101 Bücher im Jahr zu lesen. Trotzdem Chapeau vor denen, die sich vornehmen 52 Bücher und mehr dieses Jahr zu verschlingen...Wahnsinn, echt toll!!

Zum Zweiten möchte ich wieder mehr Blogs lesen. Also richtig lesen...und nicht nur kurz durch die Artikel blättern oder Fotos bestaunen. Ich stöbere total gerne auf anderen Blogs und bin immer wieder überrascht, dass es doch soo viele tolle Blogs gibt, von denen ich vorher noch nie gehört habe. Das ist in den letzten Wochen sehr kurz gekommen (Punkt 3!!) und das möchte ich unbedingt ändern.

5. Einen Herzenswunsch stricken

Ich möchte mir endlich ein Strickpoof stricken...das ist nur ein Punkt auf meiner meterlangen To-Sew-Liste bzw. To-Knit-Liste aber ich möchte schon sooooo lange einen haben und das wäre ein tolles Geschenk an mich selber...neben den ganzen anderen Sachen, die ich mir gerne nähen, stricken und neuerdings auch häkeln möchte! ;)

Das sind doch fünf Vorsätze, die sollte man schaffen umzusetzen. Ich hoffe ich kann Ende des Jahres ein positives Résumé ziehen! Wie seht ihr das? Welche Vorsätze habt ihr euch gemacht? Oder haltet ihr gar nichts davon?

So, nun habt ihr sicherlich schon ausgetrunken!? Ich hole mir jetzt noch einen Kaffee und setze erstmal Punkt 4 um und stöbere ein bischen bei euch. :)


Viele liebe Grüße und ein schöne Woche,

Janine


Kommentare:

  1. Frohes Neues Jahr, liebe Janine!
    Versprochen ist Versprochen!... das ist ein Punkt auf meiner Liste der guten Vorsätze. ;-) Auf Insta oder FB die Vorschau auf einen wirklich interessant scheinenden Blogpost gesehen und schnell mal kommentiert "oh ja, da komme ich schauen" und in der nächsten halben Stunde wieder ganz nach hinten geschoben. Ich habe im vergangenen Jahr oft meine Blogposts auf Insta und FB geteilt und mich gewundert, dass oft nur ein paar "gefällt mir-Klicks" kamen und die doch viel mehr geliebten Kommentare ausblieben. Ich denke, es geht nicht nur mir und dir so! Das Internet ist schnelllebig. Kaum einer hat oder aber nimmt sich die Zeit, Blogposts richtig zu lesen, weshalb man schon versucht, ja nicht so viel Text hineinzubringen. Das finde ich sehr schade und daher mein Vorsatz: Wenn ich etwas interessant finde, lese ich es komplett und nehme mir die Zeit, ein paar nette Worte zu hinterlassen, auch wenn es nicht am gleichen Tag passiert.
    So... da hab ich jetzt aber ganz schön ausgeholt, was? Bin wohl auch in Plauderlaune heute :-)

    Beim Lesen deines Posts musste ich ganz häufig schmunzelnd nicken. Ja, so in etwa oder sogar ziemlich genau so sah es hier zwischen den Jahren auch aus. Und immer wieder merke ich, dass wir Vieles gemeinsam haben. :-)

    Ich wünsche dir ein ganz tolles kreatives und gesundes Jahr 2015 und freue mich schon sehr auf deine vielen Beiträge.

    Liebste Grüße!
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Jana, für deinen schönen Kommentar!

      Ich kenne das alles nur zu gut aber das Leben 1.0 kommt mir auch oft genug dazwischen und so müssen Blogkommentare und Facebook-Likes halt oftmals warten oder geraten auch schnell mal ganz in Vergessenheit. Ich finde viele Blogs ganz toll und lese auch jeden in meiner langen Liste immer wieder gerne aber in jedem Blog zu jedem Artikel zu kommentieren, das schaffe ich leider einfach nicht.

      Ich habe mir darüber viele Gedanken gemacht über die Feiertage und habe für mich einfach beschlossen, dass ich halt nicht auf jeder Party dabei sein kann. Instagram, Facebook, Blogs, Twitter...ich müsste Vollzeit bloggen, um das alles unter einen Hut zu bekommen.

      Nur, weil ich mal nicht kommentiere oder später, heißt das ja nicht, dass ich den Post nicht gelesen habe, ihn nicht gut finde oder generell an dem Blog kein Interesse mehr habe. Und ja, manchmal lese ich auch wirklich ein/zwei Tage lang keine Blogposts! Ich stöbere halt auch gerne auf Blogs. Das heißt ich lese nicht jeden Tag alle Blogbeiträge in meinem Feed, sondern schaue eher jeden Tag auf anderen Blogs länger vorbei. Dann lese ich gleich mehrere Beiträge, schaue nochmal auf der 'Über mich-Seite' vorbei und schlendere halt durch den Blog, wie durch einen Süßigkeitenladen...mal hier, mal da probieren. Allerdings ohne das schlechte Gewissen danach! :)

      Hach...schwierige Geschichte und ich könnte noch stundenlang darüber schreiben aber ich denke, wir meinen dasselbe. Social Media ist halt eine verzwickte Angelegenheit und man kann sich darin auch sehr schnell verlieren. Da gibt es halt kein Anfang oder ein Ende. Aber das Wichtigste daran ist ja, dass wir uns den Spaß daran nicht nehmen lassen!

      Ich wünsche dir ein wunderbares neues Jahr und hoffe, dass ich auch weiterhin ganz ganz viel von dir bzw. euch lesen kann! :)

      Liebe Grüße, Janine

      Löschen
    2. Liebe Janine,
      heute bin ich wieder bei dir :-)
      Und ich freue mich über deine lange Antwort! Du hast so Recht! FB, Insta, Blogrunden.... überall kann man nicht gleichermaßen aktiv sein. Und eigentlich mache ich es ähnlich wie du. Lieber mal intensiv zwei - drei Blogs lesen und kommentieren, als überall nur flüchtig rüberzulesen, ist doch viel schöner.

      Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße, Jana

      Löschen
  2. Wenn ich dich lese, merke ich ja, dass wir einiges gemeinsam haben! Sport möchte ich auch mehr, aber so konsequent wir du bin ich nicht ;-( und den Perfektionnismus kenne ich auch zu gut, da muss ich auch noch üben, und Zeitmanagement sollte ich auch ewas verbessern, aber so wie du habe ich auch auch relativ viel zu tun, und lesen tue ich auch gerne. Naja, ich denke immer, dass ich wohl mehr machen werden, wenn die Kids etwas grösser sein werden!!! Mit 2 kann sich mein kleiner noch nicht so richtig lange alleine beschäftigen!!!
    Ich finde deinen Blog wirklich sehr schön und werde auch öfters bei dir vorbei schauen ;-) Ich freue mich auf deine Decke, ich finde die Farben schon sooo schön!!!
    Ganz liebe Grüsse,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Blumen, liebe Nathalie! :)

      Ich weiß, dass auch wieder andere Zeiten kommen werden. Dann haben wir wieder mehr Zeit für 'uns'. Aber seltsam wird das auch werden, wenn uns unsere Kinder nicht mehr 'brauchen'...das ist es ja jetzt schon. Und wenn man dann mal einen Tag nur für sich hat, ist es auch nicht richtig, weil einem der Trouble fehlt. :)

      Ich hoffe jedenfalls, wir können trotz Zeitmangel und Schlafentzug dieses Jahr einige unserer guten Vorsätze in die Tat umsetzen! :)

      Liebe Grüße, Janine

      Löschen