Maritime Urlaubstasche

14. Juli 2016

Was wäre ein Urlaub an der See ohne eine vernünftige (neue) Urlaubstasche!? Und was darf da natürlich nicht fehlen!? Genau, jede Menge Anker!

Diejenigen, die hier schon etwas länger mitlesen werden wissen, dass ich von Taschen nicht die Finger lassen kann. Taschen sind für mich wie Schuhe für manch andere Frau...einen Spleen hat doch irgendwie jeder, oder!? :)

Diesen maritimen Canvas habe ich auf meinem letzten Stoffmarktbesuch gefunden und mitgenommen. Total schön und zusammen mit dem Lederboden ein toller Hingucker.



Oben habe ich die Tasche zusätzlich mit Leder eingefasst und zusätzlich noch eine  Innentasche eingenäht, um Schlüssel und Handy sicher verstauen zu können. Und auch ein Badetuch, Sonnenmilch und was man sonst noch so für einen schönen Tag am Strand braucht findet seinen Platz im Täschchen.



Die Lederhenkel habe ich dieses Mal noch gekauft aber bei der nächsten Tasche werde ich mir definitiv mal selber welche nähen. Dazu habe ich ein tolles Tutorial bei der lieben Martina von Machwerk gesehen. Hat das von euch jemand vielleicht schon ausprobiert?


Liebste Grüße,

Janine

Material: Canvas mit Ankern vom Stoffmarkt
Schnitt: Meiner
VerlinktRUMS

Kommentare:

  1. Wow, die ist ja super schön!
    LG mimi

    AntwortenLöschen
  2. Toll! Die sieht so stabil aus. Womit hast Du die denn innen verarbeitet bzw. bebügelt?
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Martina,

      außen habe ich S320 verwendet, innen H630. Das nehme ich eigentlich immmer, wenn ich Taschen verstärke und bin damit ganz zufrieden. :)

      Liebste Grüße, Janine

      Löschen
  3. Ein Traum, sehr, sehr gelungen. Mir geht es wie dir, ich stehe auch eher auf Taschen als auf Schuhe.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. So eine tolle Tasche und die Bilder sind super schön :-)
    Viele Grüße
    Hunni&Nunni

    AntwortenLöschen
  5. Super schön und perfekt für den Sommer! Das Tutorial für die Henkel habe ich auch schon gesehen, ausprobiert allerdings noch nicht, da bin ich gespannt auf deine Erfahrungen.
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen